FSG I ist Herbstmeister

Luftgewehr:

FSG Geiselhöring I | Gauliga 1

Die FSG konnte ihr hohes Niveau vom Start der Saison halten und dominiert aktuell ungeschlagen die Gauliga 1. Somit geht man mit 10-0 Mannschaftspunkten als Tabellenerster vor Holztraubach (8-2) in die Winterpause. Der Tabellenplatz ist höchstverdient, da man mit 1503,80 auch die meisten Ringe pro Wettkampf erzielt. Zweitplazierte hier ebenfalls Holztraubach mit 1493,60 Ringen/Wettkampf. Nach der Winterpause wird gleich der erste Wettkampf ein Wegweißer für die restliche Saison sein, da die Schützen aus Holztraubach zum Spitzenduell in Geiselhöring gastieren.

Bester Schütze der FSG ist Matthias Dietl mit einem Ringdurchschnitt von 383,60.

FSG Geiselhöring II | A-Klasse 2

Die zweite Mannschaft der FSG hat nach anfänglicher Schwäche wieder in die Spur gefunden und belegt aktuell mit 4-6 Mannschaftspunkten den vierten Platz in der A-Klasse 2. Auch ringtechnisch muss sich die Mannschaft keineswegs verstecken. Mit 1448,40 Ringen liegt sie auf einem soliden dritten Platz. Besonders bitter: Der letzte Wettkampf der Hinrunde ging gegen die Schützen aus Hart verloren, die durchschnittlich 10 Ringe weniger erzielen. Nichtsdestotrotz ist die Ausgangslage für das angestrebte Ziel Klassenerhalt sehr gut.

Bester Schütze der FSG ist Andreas Walter mit einem Ringdurchschnitt von 371.

Sportpistole:

FSG Geiselhöring I | Sonderrunde im Labergau

Die Schützen mit der Sportpistole haben in der Hinrunde nur zwei Wettkämpfe bestritten. Diese konnte Geiselhöring I beide für sich entscheiden. Somit steht man aktuell mit 4-0 Punkten auf Platz zwei hinter den Schützen aus Laberweinting, die lediglich ein besseres Ringverhätniss aufweisen können. Im Wettkampf nach der Winterpause stehen die eigenen Schützen der zweiten Mannschaft auf dem Plan. Wer sich letztenendes den Meistertitel holt, wird wohl im vierten Wettkampf im Spitzenduell gegen Laberweinting entschieden.

Bester Schütze der FSG ist Ludwig Hemauer mit einem Ringdurchschnitt von 257.

FSG Geiselhöring II | Sonderrunde im Labergau

Die zweite Mannschaft kann leider nur auf zwei entäuschende Wettkämpfe zurückblicken, da sie beide Male ohne Punkte aus dem Wettkampf kamen. Aus diesem Grund belegen sie aktuell auch den letzten Platz. Aber wie sagt man so schön “nur von hinten kann man aufholen!”.

Bester Schütze der FSG ist Lothar Beratz mit einem Ringdurchschnitt von 244.

Posted in Allgemein.