FSG I ist Herbstmeister

Luftgewehr:

FSG Geiselhöring I | Gauliga 1

Die FSG konnte ihr hohes Niveau vom Start der Saison halten und dominiert aktuell ungeschlagen die Gauliga 1. Somit geht man mit 10-0 Mannschaftspunkten als Tabellenerster vor Holztraubach (8-2) in die Winterpause. Der Tabellenplatz ist höchstverdient, da man mit 1503,80 auch die meisten Ringe pro Wettkampf erzielt. Zweitplazierte hier ebenfalls Holztraubach mit 1493,60 Ringen/Wettkampf. Nach der Winterpause wird gleich der erste Wettkampf ein Wegweißer für die restliche Saison sein, da die Schützen aus Holztraubach zum Spitzenduell in Geiselhöring gastieren.

Bester Schütze der FSG ist Matthias Dietl mit einem Ringdurchschnitt von 383,60.

FSG Geiselhöring II | A-Klasse 2

Die zweite Mannschaft der FSG hat nach anfänglicher Schwäche wieder in die Spur gefunden und belegt aktuell mit 4-6 Mannschaftspunkten den vierten Platz in der A-Klasse 2. Auch ringtechnisch muss sich die Mannschaft keineswegs verstecken. Mit 1448,40 Ringen liegt sie auf einem soliden dritten Platz. Besonders bitter: Der letzte Wettkampf der Hinrunde ging gegen die Schützen aus Hart verloren, die durchschnittlich 10 Ringe weniger erzielen. Nichtsdestotrotz ist die Ausgangslage für das angestrebte Ziel Klassenerhalt sehr gut.

Bester Schütze der FSG ist Andreas Walter mit einem Ringdurchschnitt von 371.

Sportpistole:

FSG Geiselhöring I | Sonderrunde im Labergau

Die Schützen mit der Sportpistole haben in der Hinrunde nur zwei Wettkämpfe bestritten. Diese konnte Geiselhöring I beide für sich entscheiden. Somit steht man aktuell mit 4-0 Punkten auf Platz zwei hinter den Schützen aus Laberweinting, die lediglich ein besseres Ringverhätniss aufweisen können. Im Wettkampf nach der Winterpause stehen die eigenen Schützen der zweiten Mannschaft auf dem Plan. Wer sich letztenendes den Meistertitel holt, wird wohl im vierten Wettkampf im Spitzenduell gegen Laberweinting entschieden.

Bester Schütze der FSG ist Ludwig Hemauer mit einem Ringdurchschnitt von 257.

FSG Geiselhöring II | Sonderrunde im Labergau

Die zweite Mannschaft kann leider nur auf zwei entäuschende Wettkämpfe zurückblicken, da sie beide Male ohne Punkte aus dem Wettkampf kamen. Aus diesem Grund belegen sie aktuell auch den letzten Platz. Aber wie sagt man so schön “nur von hinten kann man aufholen!”.

Bester Schütze der FSG ist Lothar Beratz mit einem Ringdurchschnitt von 244.

Neuer Schützenkönig

Am Mittwoch, den 30.10.2019 wurde im Schützenhaus wieder ein Schützenkönig für das kommende Jahr ermittelt. Die Schützen der FSG hatten sich dazu im Schützenhaus versammelt und jeder Schütze hatte nur einen Schuss, um sich die ehrenvolle Aufgabe des Schützenkönigs zu sichern. Der beste Schuss glückte Thomas Späth, der damit neuer Schützenkönig wurde und die FSG nun bei diversen Anlässen mit der Schützenkette vertreten darf. Zweitplatzierte und damit Wurstkönigin wurde Katalin Schmalhofer, Drittplatzierte und damit Brezenkönigin wurde Gerda Greß. Im gemütlichen Beisammensein klang der Abend aus.

Bundeswehr Vergleichsschießen 2019

Beim diesjährigen Vergleichsschießen, bei dem sich 35 Mannschaften mit 140 Schützinnen und Schützen der Ortsvereine der Stadt Geiselhöring beteiligt haben, musste sich der Titelverteidiger FSG Geiselhöring 1 nur gegenüber den eigenen Schützen der FSG Geiselhöring 3 geschlagen geben.

Es wurde mit der P8 Kampfpistole und dem G36 jeweils zehn Wertungsschuss abgegeben. Die Mannschaften bestanden aus vier Schützen was ein maximales Ergebnis von 800 Ringen bedeutet. Mit 725 Ringen belegte die FSG Geiselhöring 3 den ersten Platz, gefolgt von der FSG Geiselhöring 1 mit 700 Ringen. Mit 668 Ringen sicherte sich die FSG Geiselhöring 2 den sechsten Platz.

Saisonstart für FSG I geglückt

Luftgewehr:

FSG Geiselhöring I | Gauliga 1

Durch starke Leistungen zum Saisonbeginn, konnte sich die FSG nach zwei Wettkämpfen an die Spitze der Gauliga 1 setzen. Beide Wettkämpfe wurden souverän gewonnen. Mit einem Ringdurchschnitt von 1506 Ringen führt die FSG auch in dieser Kategorie vor dem Zweitplatzieren Holztraubach mit 1496 Ringen. Diese konnten aber bereits im ersten Wettkampf geschlagen werden. Nächster Gegner sind die Jennerwein-Schützen aus Siegensdorf, die mit einem Ringdurchschnitt von 1442 einen machbaren Gegner darstellen.

Bester Schütze der FSG ist Matthias Dietl mit einem Ringdurchschnitt von 385,50.

FSG Geiselhöring II | A-Klasse 2

Aufgrund struktureller Umbauten geht die zweite Mannschaft der FSG leicht geschwächt in die Saison. Die ersten beiden Wettkämpfe gingen leider auch verloren. Hier ist jedoch anzumerken, dass der zweite Wettkampf nur um einen Ring verloren wurde. Allgemein steht die FSG mit 1455,50 Ringen in dieser Kategorie auf dem dritten Platz. Nächster Gegner ist die dritte Mannschaft aus Langenhettenbach (Ringdurchschnitt: 1425,50), bei denen der erste Sieg der Saison errungen werden soll.

Bester Schütze der FSG ist German Dietl mit einem Ringdurchschnitt von 373,50.

Sportpistole:

FSG Geiselhöring I | Sonderrunde im Labergau

Auch die Schützen mit der Sportpistole haben ihren ersten Wettkampf absolviert. Hier konnte sich die FSG mit 1015-1011 Ringen gegen die zweite Mannschaft aus Mallersdorf durchsetzen. Als nächster Gegner stehen die Hubertus Schützen aus Pfaffenberg an.

Bester Schütze der FSG in der ersten Runde war Ludwig Hemauer mit 268 Ringen.

FSG Geiselhöring II | Sonderrunde im Labergau

Die zweite Mannschaft musste sich im ersten Wettkampf mit 951-1020 gegen die Hubertus Pfaffenberg geschlagen geben. Nächster Gegner sind die Schützen der ersten Mannschaft aus Mallersdorf. Diese haben im ersten Wettkampf ein ähnliches Ergebniss (942) wie die FSG erzielt. Hier kann also der erste Sieg der Saison eingefahren werden.

Bester Schütze der FSG war Lothar Beratz mit 247 Ringen.

1. Runde Gaupokal

Am vergangenen Freitag bestritt die FSG ihren ersten Wettkampf.  Der Gaupokal 2019/20 stand an. Hierbei konnten alle Schützen, egal ob Luftgewehr oder Luftpistole, ihr Können zeigen. Es wurde dann der beste Teiler eines jeden Schützen ermittelt und die zehn besten schafften es in die Wertung. Zu Gast waren die Schützinnen und Schützen aus Allersdorf. Da diese nur mit 5 Personen anreisten war der Wettkampf aufgrund von zu geringer Teilnahme schon zuvor gewonnen. Nichtsdestotrotz wurde der Wettkampf als erste Probe für die Wettkämpfe von 17 Geiselhöringer Schützen genutzt. Bemerkenswert hierbei ist Jungschütze Severin Greß der mit einem 8 Teiler die FSG anführt. Die Ergebnisse der besten 10 Schützen im Überblick:

FSG GeiselhöringNameTeilerWaldeslust-Schützen Allersdorf NameTeiler
Summe:679Summe:684
1Greß Severin81Schönwetter Eva71
2Dietl Matthias122Völkl Alexander86
3Hierl Johannes223Schönwetter Michael121
4Schmalhofer Viktoria484Punte Christian136
5Dr. Schmalhofer Konrad795Weiß Lukas270
6Dietl German81
7Schmalhofer Katalin101
8Hemauer Ludwig101
9Greß Sebastian105
10Späth Richard122

 

 

Sommerpause

Wir begeben uns demnächst in die Sommerpause. Das Schützenhaus ist aus diesem Grund von 27.07  bis zum 27.08. geschlossen.

Saisonzusammenfassung

Zehn Wettkämpfe sind geschossen. Die Saison ist vorbei. Zeit ein Resümee zu ziehen.

Luftgewehr:

FSG Geiselhöring I | A-Klasse 2

Mit 14-6 Punkten sichert sich die erste Mannschaft der FSG den zweiten Platz in der A-Klasse. Die Mannschaft erreichte ein durchschnittliches Ergebnis von 1467,60 Ringen, was nach dem Tabellenersten Burgfried Oberellenbach auch das beste Ergebnis war. Insgesamt kann man recht zufrieden sein, da nur drei Wettkämpfe verloren wurden und diese meist sehr knapp.

Die Leistungen der einzelnen Schützen:

NameRingdurchschnitt
Gesamt1467,60
Andreas Walter372,20
German Dietl370,40
Dr. Konrad Schmalhofer368,80
Gerda Gress356,20

FSG Geiselhöring II | Gauliga 2

Die FSG konnte sich seit dem letzten Zwischenfazit einen Platz nach oben kämpfen und beendet die Saison auf einem soliden dritten Platz. Napoleon Buchhausen-Oberdeggenbach ließ sich die Tabellenspitze nicht mehr streitig machen und holt mit durchschnittlich 1496,30 Ringen den Meistertitel. Die Mannschaft der FSG landet mit durchschnittlich 1489,10 Ringen auch in dieser Kategorie auf dem dritten Platz, jedoch nur 0,1 Ring vor dem nächst platzierten SV Waldrose Holztraubach.

Die Leistungen der einzelnen Schützen:

NameRingdurchschnitt
Gesamt1489,10
Matthias Dietl378,50
Sebastian Greß372,60
Viktoria Schmalhofer372,40
Katalin Schmalhofer365,60

Sportpistole:

FSG Geiselhöring I | Sonderrunde im Labergau

Die Saison der Sportpistolenschützen nahm leider keinen guten Verlauf. Trotz eines starken Ringdurchschnitts von 1015,40 konnte nur ein dritter Platz errungen werden. Das ist insofern etwas entäuschten, da der Erst- und Zweitplatzierte “nur” einen Ringdurchschnitt von 1001,60 (SG Hubertus Pfaffenberg 1) und 1003,80 (VSG Mallersdorf 2) aufweisen können. Nichtsdestotrotz ist man mit der Leistung zufrieden

Die Leistungen der einzelnen Schützen:

Name Ringdurchschnitt
Gesamt1015,40
Robert Wastl 254,20
Richard Späth 253,20
Ludwig Hemauer 250,60
Lothar Beratz 250,60
Dominik Frohnauer 249,80
Markus Buchecker 227,80

FSG Geiselhöring II | Sonderrunde im Labergau

Für die Schützen aus der zweiten Mannschaft endet die Saison leider mit 2-6 Punkten auf dem letzten Platz.

Die Leistungen der einzelnen Schützen:

NameRingdurchschnitt
Gesamt891,40
Siegfried Schindlbeck 238,40
Wolfgang Attenberger217,40
Georg Johann Eder212,50
Waldemar Vogel210,40
Markus Brandner 206,75
Jakob Stellwag160,20

Bilanz nach 7. Wettkampf Luftgewehr

Luftgewehr:

FSG Geiselhöring I | A-Klasse 2

Die erste Mannschaft der FSG musste ihren ersten Platz diese Woche (Runde 7) leider an Oberellenbach abtreten. Im direkten Vergleich unterlag man leider mit 1468-1437. Somit hat man auch den Kampf um die Tabellenspitze aus der Hand gegeben. Zwar ist man immer noch auf einem soliden zweiten Platz mit zwei Punkte Vorsprung auf den dritten, jedoch ist man nun auf Schützenhilfe der anderen Mannschaften angewiesen um den Meistertitel noch für sich zu entscheiden.

FSG Geiselhöring II | Gauliga 2

Leider sieht es auch bei der zweiten Mannschaft nicht gut aus im Titelrennen. Auch hier verloren man in Runde 7 einen wichtigen Wettkampf (1509-1474) wodurch sich Napoleon Buchhausen-Oberdeggernbach nun mit 4 Punkte Vorsprung bei noch drei verbleibenden Wettkämpfen eine sehr gute Ausgangsposition für den Meistertitel erarbeiten konnte. Die Mannschaft der FSG ist aktuell auf Platz 4 abgerutscht, jedoch Punktgleich mit den Plätzen 2 und 3.

Sportpistole:

Die Schützen mit der Sportpistole startet am 10.3. in die Rückrunde.

Weihnachtschießen 2018

Die FSG freut sich über das sehr gut besuchte Weihnachtsschießen 2018 am gestrigen Abend. Über 60 Mitglieder fanden den Weg in das Schützenhaus, um Weihnachten zu feiern und das Jahr in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen. Jeder Teilnehmer konnte sich über ein Essen und einen kleinen Gewinn beim Preisschießen freuen. Beim Preisschießen wurde wie jedes Jahr ein mehr oder weniger gezielten Schuss (oder Schüssen) auf kleine Weihnachtskugeln abgegeben. Diese waren mit Nummern einem entsprechenden Preis zugeordnet.

Wir wünschen allen Mitgliedern einen guten Rutsch und gut Schuss im nächsten Jahr!

 

 

Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen Mitgliedern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!